Zsammhelfn – neue Wege der Gemeindeentwicklung in Salzburg

Die Gemeindeentwicklung Salzburg hat als Schwerpunktthema im Oktober „BürgerInnenengagement“. In drei Veranstaltungen ging, bzw. geht es um das Zusammenleben von jung und alt, um neue Formen des BürgerInnenengagements in Gemeinden und um die Frage, wie Unternehmen in den Gemeinden Verantwortung übernehmen können.

Der Grund für diese Auseinandersetzung:

„Die Folgen unseres Lebensstils sowie der Finanz- und Wirtschaftskrise lassen sich nicht mehr allein durch Gemeinderatsbeschlüsse bewältigen. Immer deutlicher wird, dass Städte und Gemeinden an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit stoßen. Gefordert ist eine neue Verantwortungs- und Aufgabenteilung zwischen BürgerInnen, Wirtschaft und Staat, wodurch allen Akteuren veränderte Rollen und dem bürgerschaftlichen Engagement eine steigende Bedeutung zukommt. Nur gemeinsam mit den BürgerInnen lassen sich neue soziale Netzwerke, Nachbarschaftshilfen bzw. eine nachhaltige Energieversorgung aufbauen und die Lebensqualität in unseren Gemeinden erhalten.“

Besonders interessant für das Thema Commons ist die zweite Veranstaltung, die am 12. Oktober stattfand und viele gute Beispiele der Bürgerbeteiligung vorstellte:

„BürgerInnen kümmern sich um Schwimmbäder und den öffentlichen Verkehr, pflegen öffentliche Grünflächen und bilden Genossenschaften zur Nah-, Wärme-, oder Altersversorgung. Sie investieren Arbeitskraft, Zeit aber auch Vermögen. BürgerInnen wollen und können aber nicht nur mitarbeiten, sondern auch mitdenken, mitreden und mitentscheiden. Ziel ist die Stärkung der Zivilgesellschaft und Problemlösungsfähigkeit, sowie der Aufbau einer „Bürgerkommune“, welche durch die aktive Teilnahme ihrer Mitglieder am öffentlichen Leben gestaltet und weiterentwickelt wird.“

Hier wird versucht, Gemeindepolitik auf die Commonsebene zurückzuholen, es geht um gemeinsames Gestalten dessen, was allen gehört, um unabhängiger zu werden von den globalen Krisen. Bürgerinnen und Bürger nehmen ihr Leben selbst in die Hand. Ihnen und auch den PolitikerInnen ist viel Mut und viel Begeisterung zu wünschen um dieses ehrgeizige Ziel auch zu erreichen!

Das ganze Programm ist hier:

http://www.gemeindeentwicklung.at/files/aktuelles/zsamm.pdf

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s