Contraste ab nun mit mehr Österreich-Beteiligung

Seit 26 Jahren gibt es Contraste, die Monatszeitung für Selbstorganistation. Vor wenigen Jahren noch von österreichischer Seite mit staunendem Interesse verfolgt – was es nicht alles gibt! – kann nun auch aus der Alpenrepublik Positives berichtet werden. In den letzten beiden Jahren hat sich in Österreich viel bewegt in Richtung solidarischer Ökonomie und Selbstorganisation. Projekte schießen aus dem Boden – Gemeinschaftsgärten, gemeinsames Wohnen, Transition-Initiativen, Initiativen für mehr BürgerInnenbeteiligung, selbstverwalte sozio-kulturelle Zentren – und es ist der Zeitpunkt gekommen, wo Berichte aus Österreich die Contraste bereichern können. Das diesjährige Contraste-Plenum fand deshalb in Österreich statt, beim bisher einzigen Österreich-Redakteur Hans Wieser in Klagenfurt. Mit dabei Markus Blümel, Markus Schallhas, Utta Isop und meine Wenigkeit und die Gruppe der Menschen, die ab jetzt in Österreich für Contraste mitdenken, hat sich damit verfünfacht. Utta und Markus + Markus sind nun in der AutorInnenliste, ich bin in der Redaktion und ich werde alles daran setzen, dass es in jeder Contraste Ausgabe zumindest einen Beitrag aus Österreich gibt. Damit das funktionieren kann, brauche ich auch eure Hinweise über Veranstaltungen oder Projekte, aber auch über Probleme oder Repression gegen solche und gerne auch Beiträge darüber.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s