Gemeingüter-basierte Gesellschaft

Eine Gemeingüter-basierte Gesellschaft bedeutet eine Abkehr des Wertesystems und der poltischen Praxis vom marktbasierten System, das moderne Gesellschaften besonders seit den letzten 30 Jahren dominiert. Die Funktionsweise des Marktes beruht auf privatem Eigentum, während Gemeingüter auf dem aufbauen, was wir teilen – Luft, Wasser, öffentliche Räume, Gesundheit, öffentliche Dienstleistungen, das Internet, unser kulturelles Erbe und vieles mehr.

Eine der überzeugendsten aktuellen Ideen ist die, uns von einer marktorientierten zu einer Gemeingüter-basierten Gesellschaft zu entwickeln.

Gemeingüter waren immer ein Element menschlicher Zivilisationen. Ihre zentrale Bedeutung für das Überleben aller Gesellschaften wurde jedoch erst vor kurzem erkannt und damit neue Perspektiven für verschiedene gesellschaftliche Bereiche eröffnet, von Technologie über Gesundheit bis zur Unternehmensführung.

Eine Gemeingüter-basierte Gesellschaft schätzt und schützt gemeinsame Güter und organisiert sie zum Nutzen aller. Marktförminge Lösungen sind in einer Gemeingüter-basierten Gesellschaft möglich, solange sie den Erhalt der Gemeingüter nicht beeinträchtigen.